Seiten

Dienstag, 24. Januar 2012

...Frau Hansen...

Ich habe nichts von Frau Hansen gehört.

Nothing.

Nada.

Rien.

Helemaal niets.

Ob der was zugestoßen ist? Oder ob sie zufrieden war, weil beim letzten Mal nichts Spektakuläres passiert ist? Wer weiß das schon...

Und so begannen wir den Tag ganz normal...


....bis es an der Tür klopfte.

Luna hüpfte schon herum: "Das ist bestimmt Martijn!" und rannte zur Tür.



"Guten Morgen, mein Name ist Hansen, Eva Hansen, von der Eulenaufsicht..."



Von wegen was zugestoßen, jetzt kommt die Alte schon persönlich vorbei!

"Schicke Brille Frau Hansen! Darf ich fragen, was sie zu so früher Stunde zu uns geführt hat?" 

Wie wir erfuhren, hatte mein zensierter letzter Blogeintrag Madame misstrauisch gemacht, sie vermutete mindestens einen Diebstahl im Museum...

 (...äh, nicht ganz...)



(...es war vielmehr eine Fressattacke...)



...und eine Verfolgungsjagd...
(...äh, jepp, Treffer...)


 ...oder eine andere krumme Sache.

(..hm, ob der Unfall wohl auch dazu zählt???)

(...oder die kleinen Blessuren???)


Wie dem auch sei, von all den tollen und kreativen Blog auf denen Lissy und Leo zu Gast waren, muss ausgerechnet meiner, von einer frustrierten, kleinen Beamteneule gelesen werden!!!


Wie zu erwarten war, folgte zuerst einmal eine Belehrung über sämtliche Verstöße gegen die Eulensicherheit (geil,  § 1 bis 5 hatten wir sauber abgearbeitet) und eine Verhaltensmaßregelung. Dann gab es noch einen Vortrag von wegen "unangemessenen Umgangs für kleine Eulen".....blablabla...."öffentlichkeitswirksames Auftreten als Vertreter der Eulenzunft"...blablabla..."diplomatische Konsequenzen"...blablabla...




Leo neben mir war kurz davor zu explodieren, ich konnte ihn gerade noch zurückhalten...
Wenn die kleine Familie weiterreisen wollte (und es stehen ja noch ganz viele Familien auf der Liste, die gerne besucht werden wollen...), mussten wir jetzt taktisch klug handeln!

Also habe ich mal vorsichtig bei Frau Hansen nachgefragt, was wir denn machen müssen, damit die weitere Reise nicht gefährdet ist.





...


Leos Drogentest war dann allerdings negativ...




...bei Lissy muss noch die B- Probe abgewartet werden...



...Leo hat freiwillig ein Anti- Agressionstraining bei einem qualifizierten Trainer absolviert...



(...hm... kommt euch der Trainer auch bekannt vor...???)


...und Lissy hat bei den AEA (anonymen Eulenalkoholikern) und unter staatlicher Aufsicht dem Alkohol abgeschworen...




...gerade, als Frau Hansen zu weiteren Schikanen ansetzen wollte, klingelte es erneut an der Tür:



"Ruudi, toll dass Du ausgerechnet jetzt vorbeikommen mußtest...!"



Aber weit gefehlt, war Ruudi doch in Wirklichkeit Gerhard Hömpel, Leiter der Eulenaufsicht, der in einer undercover Mission das Arbeitsverhalten seiner übereifrigen Mitarbeiterin überprüfen wollte...



 Frau Hansen wurde liebevoll darüber aufgeklärt, dass ihr Einsatz nun hier zu Ende sei, da sich Herr Hömpel höchstpersönlich von unserer Unschuld überzeugen konnte. Voll entspannt der Typ!

Und so konnte der Abend dann noch ganz beschaulich zu Ende gehen...




Ob ich wohl Frau Hansen und Herrn Hömpel das Zelt des Eulenbordells hätte anbieten sollen???


In diesem Sinne, schön, dass Ihr vorbeigeschaut habt!  Free Smiley Courtesy of www.millan.net

Kommentare:

Angela hat gesagt…

Oh Fixi,
das war ja klar,dass die liebe Frau Hansen bei Dir auftaucht.Ihr Ärmsten,aber zum Glück ist es ja noch ganz gut ausgegangen.Wie immer habe ich mich vor Lachen vor dem Läppi gekringelt(selbst mein Männe hat wieder grinsender mitgelesen).Aboslut genial Dein Bericht und die ganze Gestaltung ist ein Traum.Ich hoffe ja immer noch auf Verlängerung des Aufenthaltes der Eulen bei Dir.Herr Hömpel würde das bestimmt unterstützen.*hihi*
Liebe Grüße
Angela

Sandra hat gesagt…

Genial, einfach nur genial und sicherlich nicht mehr zu toppen :) Ich danke dir für die tollen Berichte und Bilder und überhaupt (wobei ich ja auch für ne Verlängerung wäre...hüstel).

lg, die Sandra

stempelomi hat gesagt…

oweh...ihr Armen!
Na das ist ja noch mal gerade gut gegangen *schwitz*

mal wieder eine sehr unterhaltsame Geschichte... weiter so !!

LG,Beate

bettylein hat gesagt…

ohhh mein gott ich sitz hier und kringel mich vor lachen!!!!!! *hahahahaha* das ist ja so genial!!!!! wie wers den wenn die Familie mit dir mal eine Runde bastelt???? *g*

lg betty

Katja hat gesagt…

Ich finde die Erlebnisse von Lissy einfach hammermäßig. Ich lach mich immer noch kaputt, was sie so alles bei Dir erlebt hat. Da darf ich mir ja ganz intensiv Gedanken machen, was ich ihr dann bieten kann, wenn sie bei mir ist. Aber das wird schwer, sehr schwer.

Liebe Grüße, Katja

Carola hat gesagt…

Was für eine geniale Geschichte, ich sitze wieder hier am PC und kringle mich vor Lachen. Diese Frau Hansen ist ja wirklich eine "tolle Nummer", aber am besten gefällt mir Herr Hömpel alias Ruudi. Der hat wenigstens gesehen, dass bei Euch alles gaaaanz unschuldig zugegangen ist *grins*. Und es ist zu schön zu sehen, wie alle am Abend einträchtig am Lagerfeuer sitzen.

Jetzt muss ich mal schauen, ob es noch weiter geht... Von mir aus dürften die Eulen noch seeeeehr lange bei Dir bleiben...

Liebe Grüsse
Carola

~* Jay Jay *~ hat gesagt…

Hihihihi. Boah neee, diese Frau Hansen ist ja wirklich ätzend. Gut, dass ihr Chef sie nun besänftigen konnte und alles nochmal gut ausgegangen ist.

Knuff von
Jay Jay

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright

Dies ist eine private Seite mit meinen Bastelwerken und lieben Geschenken. Hier wird nichts zum Verkauf angeboten. Die Arbeiten sind mit Stempeln und Materialien diverser Anbieter entstanden, bei denen auch das jeweilige Copyright liegt.
Es ist nicht gestattet, Bilder oder Texte dieser Seite ohne mein Einverständnis auf anderen Webseiten zu veröffentlichen!

Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten von mir verlinkter Seiten.

Kontrastprogramm