Seiten

Sonntag, 5. Dezember 2010

Plätzchen gefällig?


Plätzchen backen wird überbewertet und wird in jedem Jahr aufs Neue von der Backindustrie zum ultimativen vorweihnachtlichen Erlebnis für die ganze Familie hochstilisiert. Meine ich. Und wie jedes Jahr tue ich mir das Erlebnis wieder an. Wieso nur? …da muss doch irgendwo ein leichter Hang zum Masochismus in meinen Genen schlummern…

Beginnen wir mit der Suche des Familienrezeptes, das noch in irgendeiner Umzugskiste schlummern muss…

Zeitaufwand: 10 Minuten

Klar, dass es nicht auffindbar ist, was mir an sich schon hätte zu denken geben müssen. Also ran an den Computer, rein ins Netz, um ein Rezept für Spritzgebäck zu suchen.

Zeitaufwand: 2 Minuten, 30 Sekunden

Also Korb ins Auto und rein ins samstägliche Einkaufsgewühl…unnötig zu erwähnen, dass es in der Nähe der Grenze nicht nur deutsche, sondern auch holländische Einkäufer (kurz vor Sinterklaas) die Aufnahmekapazität der Läden an die Nähe eines Zusammenbruchs bringen.

Zeitaufwand: gefühlte 3,5 Stunden, davon 25 Minuten Parkplatzsuche

Zuhause dann, werden die Teige vorbereitet. Gut, dass geht jetzt wider erwarten einigermaßen schnell.

Zeitaufwand: 20 Minuten

Küche säubern: 10 Minuten (fragt mich bitte nicht warum!)

Heute Morgen war also soweit: Kampfbacken mit der Family. Erst wurde mein Vater, der Herr der Kurbel, abgeholt.

Zeitaufwand: 40 Minuten

Dann gab es 2 Stunden Teige ausrollen, ausstechen, Teig in den Fleischwolf, durchkurbeln, auf die Bleche, abbacken, aus dem Ofen holen, umpacken…

Schokolade schmelzen und über die Hälfte der Plätzchen verteilen: 30 Minuten

Notwendige Küchensanierung: 1 Stunde

Von den insgesamt 7 Blechen mit Plätzchen, hat mein Vater zwei Bleche voll mitgenommen. Ein Blech mit Plätzchen ist dem sofortigen Verzehr zum Opfer gefallen. Ein Blech wurde dem mittäglichen Besuch von Schwiegereltern und Schwägerin nebst Mann angeboten und vertilgt. Bleiben drei Bleche in zwei kleinen Dosen.

Zu erwähnen wäre noch, dass das hochgelobte Spritzgebäckrezept aus dem Netz zu süß ist, scheiße schmeckt und die Kekse bröckeln. Nächstes Jahr werden also noch einmal 30 Minuten extra zu berechnen sein, weil ich eine generalstabsmäßige Suche nach dem Rezept starten werde!

Machen annähernd 5 Stunden für drei Bleche Kekse. Minus der auf der Strecke gebliebenen Nerven, was ich beim Backen mit meiner Familie zwangsläufig in Kauf nehmen muss.

Ja, bin ich denn bekloppt???

In diesem Sinne- solltet Ihr mal ein paar selbst gemachte Plätzchen geschenkt bekommen: Guten Appetit!

...und sollte Euch mal irgendjemand begegnen, der sich beim Lied "In der Weihnachtsbäckerei" übergibt, könnte das die Frau Fixi sein....


Schön, dass Ihr vorbeigeschaut habt!Free Smiley Courtesy of www.millan.net

Kommentare:

altaso hat gesagt…

*gröhl* es tut mir unendlich leid aber ich muß lachen, es geht nicht anders

*kicher*
yvo

Martinas Welt hat gesagt…

Ach Fixi...ich hab mich echt krummgelacht als ich gerade deinen Blogeintrag gelesen habe!!!! Das wäre ein toller Wochenzeitschrift-Beitrag sprich Kolumne!!!!! Schonmal daran gedacht sowas einzusenden??
Aber du hast vollkommen recht....der Zeitaufwand lohnt sich echt nicht und deshalb lasse ich, seit ich wieder 40 Stunden die Woche arbeite, die Plätzchen backen! Ich habe es satt bis MItternacht mit klebenden Teig zu kämpfen und meine Wochenenden noch mehr volzustopfen!!
In diesem Sinne: Schönen 2. Advent!
Martina

Carola hat gesagt…

Liebe Fixi

Beim Lesen Deines Berichtes habe ich lauthals gelacht, weil ich mir das alles so schön bildlich vorstellen konnte. Auch wenn es mir für Dich leid tut, dass Du so viel Stress beim Backen hattest *knuddel*.

Nun wünsche ich Dir trotz allem noch einen schönen Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüsse
Carola

blauer Mohn hat gesagt…

Hauptsache ihr hattet einen schönen Tag?! *gg*

Mit zunehmendem Alter meiner Kinder und zunehmender Wochenarbeitszeit hat das Plätzchenbacken hier ständig abgenommen. Also genieße das Chaos, ohne das die Plätzchen nur halb so gut schmecken ;)

stempelomi hat gesagt…

gröööööööööööööhl *hechelhechel*
na das kann ich mir so richtig gut vorstellen... auch das ist der Grund warum das Plätzchen backen hier die Oma übernimmt *jubel*
ich verzettel mich dann lieber bei den Weihnachtskarten *lol*

LG,Beate

Strolchi hat gesagt…

Frau Fixi - ich lieg hier flach am Boden - die Live-Schaltung ins Fixische Backstudio ist einfach der Hit ...

Aber tröste dich - ich musste da sogar alleine durch und hab ich eigentlich nur gewundert, warum Dirk in die Sauna geflüchtet ist - vermutlich klebt bei mir der Teig jetzt noch an der Küchenwand, der Mixer muss zur Kur und meine Liebesgrübchen sind wie jedes Jahr Liebesfladen geworden *pfeif*

LG Strolchi

Wuffel hat gesagt…

grööhhllll

*In der Weihnachtsbäckerei, sitzt Frau Fixi und kotzt Brei* träller


*OOPS* Schuldigung

Franziska hat gesagt…

*lol* einen Tip am Rande: unterjährig etliche Stunden einplanen, die noch vorhandenen Umzugskisten auszuräumen, könnte auch das vermisste Rezept wieder zu Tage fördern ;) *duck und weg*

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright

Dies ist eine private Seite mit meinen Bastelwerken und lieben Geschenken. Hier wird nichts zum Verkauf angeboten. Die Arbeiten sind mit Stempeln und Materialien diverser Anbieter entstanden, bei denen auch das jeweilige Copyright liegt.
Es ist nicht gestattet, Bilder oder Texte dieser Seite ohne mein Einverständnis auf anderen Webseiten zu veröffentlichen!

Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten von mir verlinkter Seiten.

Kontrastprogramm