Seiten

Donnerstag, 17. Januar 2013

Husten, wir haben ein Problem....

Die diesjährige bevorzugte Mädchen Kommunion- Farbkombi scheint mattgrün, blauregen mit vanille oder flüsterweiß zu sein.



Wie du siehst, gehen wir schon in Produktion...





 Das Thema "Klackerschuhe" hat hier bis gestern Pause gemacht, wurde allerdings durch den Besuch des gestrigen Theaterstückes wieder angefacht. 

Gespielt wurde "Das Aschenputtelbrödelblödel" vom Theater Kreuz und Quer.Wer die Chance hat, ein Stück der beiden Akteure zu besuchen, sollte das auf jeden Fall tun! 

Gleich die Anfangsszene hätte 1:1 bei uns spielen können. Da bemüht man sich ein gutes Essen zu zaubern, das Kind kommt rein, freudestrahlend...die Frage "Was gibt's denn?" wird gestellt und das ist der Moment, wo die Kinnlade runterfällt, das Gesicht lang wird und mit leicht mauligem Tonfall die Alternative "Nudeln in Tomatensoße" gefordert wird. Gut, meine Kinder hätten mein liebevoll Gekochtes noch mit Würg- oder Spuckgeräuschen bedacht.

Wundervoll beobachtet, toll gespielt,  und ich habe im Kindertheater selten so gelacht, was unter anderem daran lag, dass die Texte kindgerecht sind, aber für die Erwachsenen ganz viele versteckte Witze und Anspielungen zu entdecken sind. So richtig was für Frau Fixi. 

Die Stiefmutter stellt sich da mal in 007 Manier mit "Ich bin die Stiefmutter, die böse Stiefmutter und möchte meinen Tee gerührt...." vor. Cool war auch, dass die gute Fee eine Küchenfee war, die mit Maggi (Magie) gezaubert hat und der Prinz "Keine Ahnung wie der Prinz im Märchen heißt" hieß, wir ihn aber Prinz "Keine Ahnung" nennen durften. 

Der aufmerksame Leser dieses Blogs dürfte im Gästebuch des Theaters meine Handschrift unter den Kommentaren erkennen dürfen...

Ach ja, die "Klackerschuhe" - die goldenen Schuhe des Aschenputtelbrödels waren übrigens ein Paar Klompen in XXL und als der Prinz auf der Suche nach seiner Angebeteten in den Zuschauerraum den Klompen auch auf den Fuß meines Töchterchens drückte, hat das wohl etwas wie ein Deja- vu in meinem Kind ausgelöst. 

Jetzt könnten Klompen zu einem Kommunionkleid etwas komisch aussehen, so dass ich in den nächsten Tagen wohl gezwungen bin, mir die Suche nach einem geeigneten Schuh anzutun....wobei geeignet aus Mamasicht und geeignet aus Tochtersicht zwei Paar Schuhe sein könnten.

In diesem Sinne...

...Husten, wir haben ein Problem....



Schön, dass Du vorbeigeschaut hast!  Free Smiley Courtesy of www.millan.net

Kommentare:

Alexandra hat gesagt…

eine tolle karte ist das geworden...ich muss dieses jahr auch dran glauben und welche entwerfen :)
meine drillis gehen auch mit.
tja, du hast nur das schuhproblem mit deiner tochter...eine meier mädels wir absolut kein klaid anziehen...nicht zu überzeugen, nicht zu überreden und ganz und gar nicht von mir zu bestimmen...wird wohl auf ne tunika mit hose rauskommen :)
lg
sanny

Carola hat gesagt…

Liebe Fixi

Die Kommunionskarte gefällt mir sehr gut. Ich finde sowohl Farbkombination als auch Gestaltung sehr schön.

Und über Deinen Bericht habe ich mich köstlich amüsiert, vor allem über den Teil mit der Anfangsszene und den Würggeräuschen *grins*. Aber auch alles andere war sehr amüsant zu lesen und es freut mich, dass Ihr einen tollen Abend hattet.

Nun wünsche ich viel Spass bei der Suche nach einem oder zwei Paar Schuhen...

Schönen Tag und liebe Grüsse
Carola

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright

Dies ist eine private Seite mit meinen Bastelwerken und lieben Geschenken. Hier wird nichts zum Verkauf angeboten. Die Arbeiten sind mit Stempeln und Materialien diverser Anbieter entstanden, bei denen auch das jeweilige Copyright liegt.
Es ist nicht gestattet, Bilder oder Texte dieser Seite ohne mein Einverständnis auf anderen Webseiten zu veröffentlichen!

Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten von mir verlinkter Seiten.

Kontrastprogramm