Seiten

Sonntag, 11. April 2010

Zeist 2010

Die alljährliche Alternative zum Stempelmekka stand an und das durfte ich natürlich nicht versäumen. Das dachte sich wohl auch das ein oder andere Hühnchen und so fand das erste Hühnerhof Treffen des Jahres 2010 in einem Weseler Gasthof statt. Dank einer guten Logistik der Küche, bekamen wir- oh Wunder- alle gleichzeitig das Essen. Leicht salzlastig zwar, doch im Großen und Ganzen gut genießbar. Und nicht zuletzt, weil es sich mit den anwesenden Hühner besonders gut speisen lässt. Einziger Wehmutstropfen: Beate hatte sich für diesen Abend mit Anzeichen von Krankheit verabschiedet. Nicht ohne allerdings, genaue und generalstabsmässig geplante Anweisungen zu hinterlassen.

O- Ton: „Zuerst muss Du den anderen mal sagen, dass sie in Emmerich abfahren müssen, um Dich abzuholen. Stolchi, Du kennst den Weg, Du musst im ersten Wagen sitzen!“

Was soll ich sagen? Eine Messe ohne Beate- geht einfach nicht! Wie und womit sie den Anflug von Krankheit niedergekämpft hat, wird wohl für immer ihr Geheimnis bleiben. Relativ fit begrüßt sie mich, mit einem Lächeln auf den Lippen am nächsten Morgen und so fahren vier Wagen, besetzt mit Hofhühnern Richtung Holland.


Etwa gegen 10 kommen wir dort an, wo uns schon eine Riesenschlange von Stempelwütigen erwartet. Ein leichter Anflug von Panik befällt mich, als ich merke, dass ich den Ausdruck für die Anmeldung vergessen habe. Gott sei Dank kann ich die gute Frau am Eingang vom ordnungsgemäßen Eintrag in die Anmeldungsliste überzeugen, so dass das versprochene Goodiebag doch noch in Empfang nehmen kann. Drin sind diesmal ein Stempel und ein Copic Marker. Gut, letztes Jahr war noch ein Stempelkissen drin, was ich heute noch benutze, aber wenn ich die nächsten 10 Jahr noch zu dieser Messe fahre, habe ich wenigstens ein Starterset Copics.

Frage der Redaktion: Wie lange halten die Stifte eigentlich?

10.10 Uhr: mein erster Weg führte mich zu Magnolia, wobei ich den Eindruck habe, dass sie im Vergleich zu anderen Messen, weniger Stempel dabeihaben. Kann aber auch daran liegen, dass sie die komplette Osterkollektion führen, die Platz wegnehmen, für Stempel, die ich gerne gesehen hätte. Ich weiß nicht, wie es in Schweden ist, aber Ostern ist in Deutschland und Holland schon vorbei und eine aus dem Ei schlüpfende Tilda brauche ich persönlich bis zum nächsten Jahr nicht mehr.

10:15 Uhr: Die Paar Stempel, die auf meiner Liste stehen, habe ich und so beginnt mein kümmerliches Dasein als Trüffelschwein. Ein von Wuffel ausgegebenes Motto des Tages war: „Ich will Pilze“, und tatsächlich habe ich einen, in den Weiten der Wühlkiste verschollenen Pilz gefunden. Es scheint der Einzige des Tages bei Magnolia gewesen zu sein.

Danach ziehe ich ziemlich unbefriedigt- warum hatte die die Dschungelblätter auch nicht dabei?- durch die Halle, bis mich um 11:00 Uhr ein Anruf erreichte: „Ich bin’ s. Haste schon Distress klarmachen können?“ Meine Antwort: „Nee, kümmer mich sofort darum“. Das nächste Telefonat vier Minuten später: „Ich bin’ s. Am Eingang geradeaus, ich winke, 4,50Euro.“ Antwort: „Alles klar!“

Willkommen in der EU. Sie nutzen den Auslandtarif von Aldi Talk…..

Fünf Distresskissen und einen Penny Black Stempel später stelle ich außerdem fest, dass kein Stand die Geburtstagshühner von Penny Black, geschweige denn Twinklings dabei hatten. Meine Frustrationstoleranzgrenze schwankt bedrohlich.

11:30Uhr: Sämtliche Versuche an einem der Workshops teilzunehmen, scheiterten an meiner Ungeduld. Wartezeit ab hier: 30 Minuten.

12:30Uhr: Ich trüffel noch einmal bei Magnolia und finde noch den von Beate so lange gesuchten Tisch. Vier weitere Stempel wandern in meine Tasche.

13:00 Uhr: Kurzes Treffen in der Cafeteria, keiner hatte eine Landkarte mit Wasseranteil gesehen, die ich noch suche. Dafür tat mir der Kaffee gut und Riita war aus Schweden eingeflogen. Anmerkung von Beate: Riita kommt aus Finnland! Frust und Überforderung sind kein guter Gesprächspartner. Riita, das nächste Mal nahm ich mir mehr Zeit, versprochen! Und noch einmal vielen Dank für die Hänglars!

13:30Uhr: Wartezeit für die Workshops: 45 Minuten

15:30Uhr: Man findet Frau Fixi mit irrem Blick und in den frisch aufgefüllten Wühlkisten- wo? …bei Magnolia, wo ich mich mit Pam zusammentue und wir uns die zehn Stempel zum Sonderpreis teilen. Kleiner Erfolg am Rande: die Wasserhyazinthe, die ich immer schon haben wollte, ist mein. ……..die Dschungelblätter haben sie trotzdem nicht dabei.

16:00Uhr: Ich finde ein Dschungelblatt bei Stempelei, ebenso Szenestempel für eine Unterwasserwelt. Einen Grill haben sie nicht.

16:15Uhr: Ich entdecke eine Clear Platte mit Fliegenpilzen und kann Wuffel den entscheidenden Tipp geben. Dani und Daisy kaufen den letzten Bestand auf.

16:18Uhr: Wartezeit für die Workshops: 2Stunden, 37 Minuten

16:22Uhr: Bei Creavil ist ein Stuhl frei und ich stürze mich darauf. Dort konnte ich einen interessanten Hintergrund mit schwarzem Gesso und Ölkreiden machen. Auf dem Hintergrund hätten sich die Magnolia Dschungelblätter ziemlich gut gemacht.

16:35Uhr: Ich kaufe zwei Bella Stempel und entdecke ein Stand mit High Hopes Resten. Für die Drachen komme ich zu spät, aber einen Dschungelhintergrund und einen Affen konnte ich ergattern. Und einen zweiten Fliegenpilz.

17:00Uhr: Ich habe noch 15Euro, die in Papier und Perfect Pearls umgesetzt werden, danach mache ich mich ohne die Magnolia Dschungelblätter auf den Weg zum Treffpunkt und mit den verbliebenen Hühnchen auf den Weg nach Hause.

Während sich die anderen Hühnchen nun zum Essen nach Wesel begeben, steige ich in mein Auto und fahre ziemlich hirntot nach Hause, wo ich mir den Abend überlege, wie ich es meinem Mann wohl erklären kann, dass ich zwar blank und mit vollen Taschen von einer Messe nach Hause komme, es aber überlebenswichtig ist, eine Bestellung für die Dschungelblätter zu starten.

In diesem Sinne

einen schönen Sonntag


Schön, dass Ihr vorbeigeschaut habt!Free Smiley Courtesy of www.millan.net

Kommentare:

Kalli hat gesagt…

köstlich dein <Bericht, und ist ja schön, dass Dani doch noch gekommen ist....

Strolchi hat gesagt…

*gröhl* - Fixi, ich lieg hier platt am Boden, dein Bericht ist so prima

Es war schön mit dir!

LG Strolchi

Wuffel hat gesagt…

Köstlich. Nach der Autifahrt endlich wieder ein Lächeln auf den Lippen.


Und wir haben uns schon wieder nicht verabschiedet.


*knuddel*

stempelomi hat gesagt…

Jepp..genauso wars *lol*
Der Richtigkeit halber muss ich noch anfügen ,dass Riita aus Finnland kommt... aber solche Kleinigkeiten *lach*

Dein Bericht war schön zu lesen...und wenn ich mich dann mal wieder erholt habe,fällt mir vielleicht auch noch das ein oder andere ein *gg*

LG,Beate

Mona hat gesagt…

Ach wie herrlich! Es tut mir zwar sehr leid, dass du nicht ergattern konntest, was du wolltest, aber dank deines Berichts fühle ich mich ein bisschen, als wäre ich dabei gewesen!

Liebe Grüße Mona

Katja hat gesagt…

Herrlich, Dein Bericht. Ich bin immer noch am Lachen.

Es war toll in Zeist und ich habe mich gefreut, Dich wiederzusehen.

Liebe Grüße, Katja

anusch hat gesagt…

*lol* Frau Fixi wie sie leibt und lebt :)

blauer Mohn hat gesagt…

*gg* - über die anstehende lebensnotwendige Bestellung, wird Dein Mann sicherlich eines Tages hinwegkommen ... viel schwerwiegender wäre, dass du nächstes Mal nicht wieder nur ´Freigänger` bist ;)

Carola hat gesagt…

Liebe Frau Fixi

Beim Lesen Deines Berichtes habe ich mich köstlich amüsiert; ich habe mir alles so richtig bildlich vorstellen können, vor allem das Wühlen in der Kiste bei Magnolia. Das kenne ich vom Mekka und da warst Du mir ja auch behilflich bei der Stempelsuche; ich glaube, damit hast Du Erfahrung *lach*.

Es freut mich sehr, dass Ihr eine schöne Zeit zusammen hattet und auch noch das eine oder andere kaufen konntet *grins*.

Schönen Abend und viele liebe Grüsse
Carola

Franziska hat gesagt…

*lach* ich würd ja sagen, ich bring Dir die vermaledeiten Dschungelblätter aus Schweden mit, aber dieses Mal kommen wir wohl nicht mal in die Nähe von Borås. Falls doch, werde ich im Sommer an Dich denken (sofern Dich dann Mann nicht bis dahin hat bestellen lassen) ;)

Dagi hat gesagt…

Wieder einmal beweist Du, dass Du auch hättest Journalistin werden können *gg* Einfach köstlich, Dein Bericht. Ich bin nur froh, dass ich keinen Workshop machen wollte und die Blätter von Magnolia schon besessen habe. Skandalös fand ich hingegen, dass sie die Pilze nicht mithatten *gg*
Ich habe mich tierisch gefreut, Dich wiederzusehen :o)

LG, Dagi

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright

Dies ist eine private Seite mit meinen Bastelwerken und lieben Geschenken. Hier wird nichts zum Verkauf angeboten. Die Arbeiten sind mit Stempeln und Materialien diverser Anbieter entstanden, bei denen auch das jeweilige Copyright liegt.
Es ist nicht gestattet, Bilder oder Texte dieser Seite ohne mein Einverständnis auf anderen Webseiten zu veröffentlichen!

Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten von mir verlinkter Seiten.

Kontrastprogramm